1. Worum geht es in dem Projekt?

Ich bin Flo, seit knapp acht Jahren betreibe ich gemeinsam mit meinem Team die Anziehbar. Ein kleiner versteckter Club und Cafe am Marktplatz von Dornbirn.

In dieser Zeit haben wir unzählige Freundschaften geschlossen und viele (Kooperations-)Partner und Partnerinnen gefunden, mit denen wir viele kleine und große Projekte realisieren konnten. Die Zusammenarbeit mit Gleichdenkenden machte uns immer schon viel Spaß, denn sie bringt immer alle weiter.

In der Anziehbar sind wir langsam an unsere Grenzen gestoßen – keine Angst, die Anziehbar führen wir weiterhin mit Herzblut wie bis jetzt  - und sind deshalb schon länger auf der Suche nach einer geeigneten Location,

•              um euch kulinarisch zu verwöhnen.

•              da uns ein Take-Away Corner schon lange am Herzen liegt.

•              wo wir das Afterwork-Bierchen wieder ins Leben rufen können.

•              wo wir größere und mehr Live Acts präsentieren können.

•              die steigenden Nachfragen nach Caterings bewältigen können.

•              um euch neue Getränke präsentieren zu können.

•              um neue Eventformate starten zu können.

Die Übernahme der Spielboden Kantine bietet uns all diese Möglichkeiten und gleichzeitig die Chance, um uns zu entfalten, weiter zu entwickeln und zu wachsen. Die neuen Räumlichkeiten und vor allem die große Küche geben uns Platz für viele neue spannende Projekte – so wie sie zum Spielboden passen.

Wir sind über beide Ohren motiviert und unsere Köpfe sprudeln nur so vor Ideen, wie wir die Kantine neu beleben, erneuern und auf unsere Art gestalten können! Und um dies alles zu schaffen, brauchen wir allerdings euch. Genauer gesagt eure Hilfe und Unterstützung!

Aktuelle Informationen zum Projekt sowie zu unseren Dankeschöns erhältst du auf Facebook unter https://www.facebook.com/AnziehBar sowie auf Instagram unter https://www.instagram.com/anziehbar/.

Start:

Das Warm-up haben wir auf kommenden Juli geplant. Den Sommer werden wir spontan mit Eis, BBQ und gutem Sound füllen. Ab September (genaues Datum kommt noch) starten wir dann richtig durch und eröffnen die neue Kantine mit einem großen Fest!

 

Bis bald in der Anziehbar bzw. in der Kantine!


2. Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unsere Vision ist eine lebendige Kantine mit kunterbuntem Programm, gefüllt mit den unterschiedlichsten Menschen, guter, abwechslungsreicher Musik und leckerem Essen. Dies soll durch eine große Vielfalt an Angeboten gelingen.

- Kulinarik

Wir sind schon länger mit unseren speziellen Angeboten kulinarisch unterwegs. In Zukunft kommen wir nicht nur zu euch, sondern ihr könnt auch zu uns kommen. Wir möchten euch mit ständig wechselnder Küche und Köchen, kulinarischen Events, sowie Take-Away verwöhnen - damit die Kantine zu einem weiteren Highlight in der Dornbirner Gastro-Szene wird.

- Sound und DJs

Musik soll ein wichtiger Faktor in der Kantine bleiben - auch wie es die Gäste des Spielboden Dornbirn kennen. Im Gegensatz zur Anziehbar können wir jetzt auch anderes Programm anbieten, mal kleiner mal größer, eben auch vielfältiger, da wir nicht durch die Kleinheit begrenzt sind.

- Party

 

Natürlich ist auch feiern angesagt. Und das mit neuen und alten Eventformaten. Die neue Kantine soll wieder an neue und  alte Zeiten anknüpfen: "Boh, war des gescht supr! Hüt am Obad wiedr fix am Start".


3. Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir können durch eure Hilfe dieses große Projekt umsetzen - ihr werdet dadurch zu einem Teil der neuen Spielboden Kantine. Wer würde nicht gerne mit Stolz an einem feuchtfröhlichen Abend in der neuen Kantine erzählen, dass er diese mitfinanziert hat... z.B. die Lautsprecher, einen Tisch, oder einen Stuhl oder ein Glas… egal was, wir sind dankbar für jede Hilfe.

 

Außerdem gibt es eine große Menge an speziellen Dankeschöns von uns und unseren PartnerInnen.


4. Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir möchten die Spielboden Kantine neu gestalten. Dazu brauchen wir ordentlich viel Geld. Wir rechnen mit Gesamtkosten von ca. 50.000 – 60.000 €. Das ist sehr viel Kohle für uns und soviel haben wir als kleines Unternehmen nicht rumliegen. Einen Teil des Projektes finanzieren wir mit Eigenmitteln und Vertragspartnern und -partnerinnen. Den restlichen Teil möchten wir durch dieses Crowdfunding Projekt zusammen mit euch auf die Beine stellen.

Das Geld wird für die Um- und Neugestaltung, für die Anschaffung von Inventar, verschiedenen Geräten und Einrichtungen sowie für die Kostenübernahme der neuen Kantine verwendet.

 

Sollten wir über unser Finanzierungsziel hinausschießen, wird dieses für weitere coole Projekte eingesetzt!


5. Wer steht hinter dem Projekt?

Alle „Dankeschöns“ wurden uns von unseren Freunden und Freundinnen sowie Partnern und Partnerinnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Manche wurden sogar extra für dieses Crowdfunding Projekt entworfen. Alle Einnahmen, die wir durch den Verkauf dieser Artikel lukrieren, gehen direkt in die Finanzierung der neuen Kantine bzw. in unsere Projekte!

 

Stichwort Dankeschön. Dieses Crowdfunding Projekt steht neben der neuen Kantine auch ganz stark für Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung. Wirft man einen Blick auf die verschiedenen Dankeschöns, so erkennt man schnell, dass ein großer Teil der kulturellen-, gastronomischen- und Event-Szene mit an Bord ist und mich und mein Team bei diesem Projekt unterstützt. Diese enorme Bereitschaft und Hilfe hat mich sehr gerührt und ich möchte auf diesem Wege ein großes Dankeschön für den Einsatz und die vielen tollen „Dankeschöns“ aller Partner und Partnerinnen richten.

 

Anziehbar:

Die beste (Bar-)Crew, die ich mir nur wünschen kann!

Alex H., Alex L, Christoph, Elena, Flo G., Hannes, Katrin, Max, Michi, Nico, Raph, Saskia, Tom, Wolfi und Yohanna.

 

Dankeschön für die Dankeschöns:

Agnes Hollenstein | Die Gute Stube Andelsbuch

Chris & Martin | Colourbox Ruggell

Daniel Schweighofer | Rauch Club Feldkirch

Herwig Bauer & Heike Kaufmann | poolbar-Festival

Joel Matzhold | Buntwerk Dornbirn

Kati & Linda | Kolibri Eismanufaktur (Wolfurt & Feldkirch)

Michael "Hirti" Hirt | Fohra2226 Lustenau

Peter Hörburger | Spielboden Dornbirn

Philipp Kohler | limemotion

Rainer Hilbe & Sasha Heidegger | Tsukini Handmade

Sarah Luger | TEDx Dornbirn

Simone Angerer | Klunkar Shmuck

Mohrenbrauerei Dornbirn

 

Grafik für die neue Kantine:

Andreas Haselwanter | Haselwanter Design

 

Text:

Sarah "Die Lauserin" Bonetti | Die gelbe Fabrik, Dornbirn

Dominik Gabriel | Stammgast

Christoph "Shellboy" Selner | Anziehbar Crew / poolbar-Festival

 

Foto:

Matthias Rhomberg | Fotograf, Dornbirn

 

Film

Carsten Darr | CD Film

Nicolas Tschaikner | Anziehbar Crew

 

Architektur für die neue Kantine:

Robert Zanona & Michael Amann | West68, Wien

 

Und all jenen, denen ich in den letzten Wochen dauernd in den Ohren gelegen habe und mit diesem Projekt genervt habe.

Vielen Dank, bis bald in der neuen Kantine!

 

Flo